Doppeltes Finale Lochwettspiel 2018

32 Spieler (darunter 3 Spielerinnen) waren angetreten sich den Titel "Lochspielmeister 2018" zu holen. Gespielt wird mit einer 3/4 Vorgabe, um zu hohe Leistungsunterschiede fair auszugleichen.

Das Finale in diesem Jahr war ein besonderes. 3 Finalisten standen sich gegenüber, Markus Klein-Reesink (MKR) und Andreas Haaf (AH) "durften" noch ein Suden Death des Halbfinals entscheiden, da es nach 18 Loch keinen Sieger gab und wegen Dunkelheit nicht weitergespielt werden konnte und mit dabei Markus Wittmann (MW) der sich dem Match anschloss, um gegen den Sieger das "wahre" Finale zu spielen. Das Wetter am Sonntag war bescheiden, schottisch, mit wechselndem Wind, Nässe, 6 Grad und aerifizierten Fairways.

Bahn 1:MKR und AH mit dem dritten auf dem Grün, MW im Bunker. Beim putten verfehlte MKR aus 7 m ganz kapp das Loch, AH ließ sich einen unangenehmen Rückputt aus 1,2 m, der von rechts gerade noch ins Loch fiel, beide Par und MW aus dem Bunker eine 6.

Bahn 2:Der beste Abschlag kam von AH, ins Vorgrün, 6m zur Fahne, MKR hatte einen 8m Put, der wieder 20 cm am Loch liegenblieb, AH spielte noch knapper ans Loch und alle 3 teilten sich die Bahn mit 3.

Bahn 3:Sollte hier die Entscheidung für das Halbfinale fallen? AH hatte auf MKR einen Schlag Vorgabe und setzte seinen Drive auf 130 m links am Fairwayrand. MKR verzog den Abschlag nach links und lag auf der 8 mit Bäumen im Weg zum Grün. MW spielte den Drive auf 150m, den zweiten rechts vor den Bunker, ein Chip und 2 Puts, für ihn die 5 und er konnte gelassen zuschauen, was passierte. MKR spielte einen flachen Punch mit dem Hybrid, der Ball blieb in den Bäumen hängen, noch 60 m zum Loch. Die Chance für AH. Eisen 7 aufs Grün würde Finale bedeuten. Es gab ein Eisen 7 zu weit links, der Ball rollte ab und lag tot am Baum. Von dort konnte er nur rückwärts chippen 30 m zur Fahne. MKR traf mit seinem dritten nur das Vorgrün und hatte 7m zum Loch. AH Pitch war zu lang, 15m zur Fahne über die Welle. Dieser Putt war 6 m zu lang. MKR put auf 80cm und eine 5. AH locht seinen 6m Put und es blieb, dank der Vorgabe all square im suden death.

Bahn 4: brutaler Gegenwind, AH mit dem Hybrid links neben den Bunker, MKR mit dem Driver 10 m länger, MW etwas links auf Bunkerhöhe. Der zweite Schlag für alle 3 voll in den Wind, rechts das Aus und links die Bäume. AH spielt das Eisen 5, voller Kontakt, aber der Ball bleibt in der Luft stehen, landet bei 100 m links im Hang und rollt in die Bäume. MKR und MW spielen ihre Hybrids auf 90m zum Grün. AH kommt nicht richtig aus den Bäumen heraus und hatt für den vierten Schlag noch 40 m zum Loch. MKR trifft das Vorgrün noch 10 m, kann von dort putten. MW verfehlt das Grün rechts, chippt von da aufs Grün, 2 puts die 6. Der Pitch von AH muss ans Loch, ist 10 m zu lang, von dort 2 Puts, die 7. Die Chance für MKR zum erneuten Finale. Er putet 80 cm ans Loch und spielt ein Par und ist der Finalgegner von Markus Wittmann. Für Andreas Haaf gibt es ein Ende nach 22 Loch und einen Gutschein für Platz 3, den er sich zusammen mit unserem PRO Daniel teilt, der im Halbfinale gegen Markus Wittmann ausgeschieden ist.

Jetzt beginnt das eigentliche Finale, zur Erinnerung MW liegt 1 down gegen MKR.

Bahn 5: 198 zur Fahne. MKR spielt weit nach links, liegt aber nciht im Wasser, sondern 10 m hinter dem einzelnen Baum. Von dort ein Pitch 5 m an die Fahne. MW spielt in den rechten Bunker, von dort 10 m an die Fahne und 2 Puts, Bogey und MKR locht den Put zur 2 auf Führung.

Bahn 6: MKR Holz 4 auf 130 zur Fahne, MW spielt links auf Bahn 5 ins Gebüsch, muß droppen mit Strafschlag, der dritte bleib auch im Dickicht hängen und am Ende verliert er klar das Loch, 3 down.

Bahn 7: 2 tolle Drives, MKR auf 120 m, MW auf 70! m (das Männertee war gesperrt, die Abschläge erfolgten vom Damentee:-), MKR spielt ein Eisen 8 aufs Grün, 5 m zur Fahne, 2 puts, "easy" par und MW trifft nur das Vorgrün, von dort 12 m zur Fahne und 3 puts und 4 down. Auf der 8 wieder 2 gute Drives auf 150 m, von dort spielt MKR ein Eisen 5 ins Vorgrün, ein guter Chip 10 cm ans Loch und  "easy" Par. MW toppt den zweiten Schlag, 70 m zum Grün, Pitch auf 5 m und 2 puts und fünf down. Auf der 9 sind beide mit dem dritten auf dem Grün, MKR hat einen 2 m Birdyput, den er verpasst und beide teilen mit Par.

Die zweiten 9, es wird eng für MW. An Bahn 10, 194 m zur Fahne rechts oben, Holz 4 für MKR, liegt oben neben dem Grün auf Fahnenhöhe, ein chip 2 m ans Loch und der Parput fällt, bei MKR "läufts". MW bleibt mit dem Abschlag an den Bäumen rechts oben hängen, von dort ein guter Chip 4 m an die Fahne aber 2 Puts und 6 down. Bahn 11: die letzte Bahn mit Vorgabe für MW, der seinen Drive auf 130 m vor den Bunker spielt, MKR spielt seinen ersten schlechten Drive rechts in die Bäume, denkt er hat eine Lücke und verliert den zweiten Schlag im Gebüsch, endlich ein Lochgewinn für MW und 5 down, kommt jetzt die Wende? Bahn 12: 2 tolle Drives auf 110 m, beide treffen nur Vorgrün oder zu kurz, MKR chippt 2 m an die Fahne und locht zum Par, MW braucht chip und 2 puts, wieder 6 zurück. Bahn 15, beide spielen den Driver, MW liegt bei 180 m , MKR liegt auf der 12 kurz vor dem Damentee, beide greifen mit dem zweiten Schlag das Grün an, MW hat 8 m zum Eagle und MKR einen Chip rechts neben dem Grün zur Fahne. Fast einen Eagle für MW, tapin zum Birdy und MKR spielt "nur" das Par. An der 14 spielt MW erneut den Driver, liegt kurz vor dem Holzmasten links auf 70 m, von dort aufs Vorgrün, ein chip 5 cm ans Loch und Par. MKR wählt die sichere Variante vom Abschlag, ein Hybrid auf 120 m, von dort links neben das Grün ins dickere Gras ein Chip und 2 Puts und verliert das Loch. Nur noch 4 down, aber MW ist "dormi" was bedeutet, dass er alle restlichen Löcher gewinnen muss?! An der 15 fällt dann die Entscheidung. MW toppt seinen Abschlag rechts ins hohe Gras, spielt mit dem zweiten Ball eine 6 und gratuliert nach dem Par von MKR diesem zum Matchgewinn! Lochspielmeister, wie auch 2017 MARKUS KLEIN-REESINK. Beide Spieler haben eine tolle Saison gehabt mit starken Leistungen in der ersten Mannschaft und in der ersten Liga AK 30, sind zusammen in die zweite BaWü Liga aufgestiegen und haben ihr HCP in diesem Jahr deutlich verbessert. Glückwunsch an beide zu den Leistungen.

 Die TROSTRUNDE war mit 13 Teilnehmern sehr gut besetzt im Finale standen sich "Vorjahrestrostrundensieger" Klaus Schäfer und Marco Venghaus gegenüber. Marco gewann am Ende mit 6 auf 4 und beide bekamen für Ihre Leistungen und das Durchhaltevermögen noch einen Gutschein fürs Restaurant:-)

PS: Nächstes Jahr seid Ihr doch sicher auch wieder dabei?

C.S


Mannschaftsmeisterschaften Herren 3. Liga

Aufstieg für GC Wiesloch

Am Wochenende 12 bis 14.Oktober fanden im Golfclub Glashofen-Neusaß die Meisterschaften des Baden Württembergischen  Golfverbandes statt. Unsere Mannschaft spielt in der dritten Liga. Insgesamt 8 Teams spielen in dieser Gruppe um Auf- und Abstieg. Leider traten 3 Teams erst gar nicht an. Nach dem ersten Spieltag belegte Wiesloch Platz 2 und "durfte" am zweiten Tag gegen den GC Neckartal um den Aufstieg spielen. Gespielt wurde Lochwettspiel und zwar 4 Einzel und 3 Vierer. Am Ende stand es 5 zu 2 für Wiesloch und das Team  wird nächstes Jahr in der zweiten Baden Württembergliga antreten. Herzlichen Glückwunsch!

C.S.


Vorne von links nach rechts:

Martin Hipp, Trainer und Kapitän Daniel Toresin, Stefan Botzenhardt, Markus Wittmann, Alexander Rutz

Zweite Reihe: Sebastian Rutz, Christian Schulz, Markus Klein-Reesink, Michael Tognino, Marco Venghaus, Simon Herzog, Jan Kübler und ganz versteckt Vorstand Roland Eck

 


Clubmeister 2018

An 2 Spieltagen vom 01.09. bis 02.09. kämpften unsere Mitglieder um den Titel Clubmeister 2018.

Mit insgesamt 147 Schlägen und einen Abstand von 16 Schlägen zum 2. Platz holte sich Martin Hipp wie auch vergangenes Jahr den Clubmeistertitel bei den Herren UND den Senioren!

Bei den Damen holte sich Dr. Nina Wysocki den Sieg mit insgesamt 171 Schlägen.

Clubmeisterin der Senioren wurde Birgit Hofstätter mit insgesamt 182 Schlägen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen!


Golfclub Wiesloch Hohenhardter Hof e.V. - Golf spielen in guten Händen

Nach der Gründung des GC Wiesloch Hohenhardter Hof im Jahre 1983 entstand auf dem damaligen als Reiterhof und landwirtschaftlich genutzten Gelände im Laufe einiger Jahre die heutige Golfanlage.

War es anfangs nur möglich drei Bahnen und die Driving-Range zu nutzen, so konnte man schon 1985 auf 9 Loch dem Golfsport nachgehen. In zwei Jahren der Anstrengungen und der Improvisation war dies von der Familie Mack aufgebaut worden . Die offizielle Eröffnung der 18 Loch Anlage erfolgte dann am 28. September 1985. So entwickelte sich nach und nach eine wunderschön gelegene und golferisch anspruchsvolle Anlage. Die immer weiter fortschreitende Entwicklung des Clubs fand Ende 1997 im Ausbau des Clubhauses ihren bisherigen Höhepunkt. Fortlaufende Verbesserungen und Veränderungen entsprechend den steigenden Anforderungen prägen die Grundhaltung von Club und Betreibern seit vielen Jahren.

Im Laufe der folgenden Jahre entsprach der Club den entsprechend der steigenden Mitgliederzahlen auch wachsenden Wünschen seiner Mitglieder: Es bildeten sich nicht nur die Ladies- und Seniorenabteilungen mit bis heute regen Aktivitäten, sondern auch die Jugend nahm einen immer höher werdenden Stellenwert ein. Diese und die entstandenen Clubmannschaften prägen die sportliche, aber auch gesellschaftliche Entwicklung des Clubs, der stolz darauf ist als unkompliziert, freundlich und offen geschätzt zu werden.

 

Unser Sponsor:

 

 

Aktuelles

Aktueller Platzreport

17.12.2018
Wintergrüns!
Puttinggrüns gesperrt!

Trolleys: NEIN
e-Trolleys: NEIN
eCarts:  NEIN

Bitte Informieren Sie sich über die aktuelle Platzsituation in der Geschäftsstelleoder hier auf der Homepage unter Golfanlage>Greenkeeping>Aktuelles.Softspikes sind erwünscht!

Kurse

Unter der Rubrik Golfkurse finden Sie unsere Kursangebote für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Hier können Sie sich zu einem Kurs anmelden!
----------------------------------------------------------------------------------

Regelabende zu den neuen Golfregeln 2019:

20.12.18 Teil 1 & 2

Beginn 19 Uhr im Gartensaal des Hof Restaurants.

Wir bitten um Anmeldung

-----------------------------------------------------------------------------------

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Winterpause: 17.12.2018 bis 6.1.2019. Wir sind am 7.1.2019 wieder für Sie da.

Montag bis Freitag: 10 bis 16 Uhr

Samstag  10-14 Uhr

Sonntag geschlossen!

Tel.: 06222 - 788 11 0

Fax: 06222 - 788 11 11

______________________________________________

Adventure Golf:

Geschlossen!

Das Wetter in Wiesloch